Freizeit

Die Lage und Ausstattung der Jugendbildungsstätte Saerbeck bieten vielfältige Freizeitmöglichkeiten:

  • 30 hochwertige Fahrräder stehen für Gäste zur Ausleihe bereit
  • Basketball- und Volleyballfeld
  • Fußballplatz
  • Grillhütte und Lagerfeuerplatz
  • Sandkasten
  • Hängematten
  • Schaukeln
  • Partykeller
  • Tischtennisplatte
  • Kicker
  • Niedrigseilgarten
  • Strandkörbe
  • preisgekrönte Kinder- und Jugendfilme (8-13 J.)

Zudem wollen wir Ihnen die Programmplanung für ihren Aufenthalt bei uns erleichtern. Im Folgenden bekommen Sie einen Überblick, welche Ausflüge und Aktivitäten rund um die Jugendbildungsstätte möglich sind. Diese lassen sich entweder zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen bzw. mit dem Schnellbus S50 oder mit dem PKW.Viel Spaß!

Erreichbarkeit zu Fuß oder mit dem Fahrrad

Badesee in Saerbeck

Idyllisch gelegen - dabei ganz nah am Dorf. Zu einem erfrischenden Bad an heißen Tagen lädt unser Badesee ein - sein Sandstrand ist sogar zum Burgenbauen geeignet und besonders bei Familien beliebt. Die große Liegewiese bietet Platz für Spiel und Spaß.

Badesaison: Mai bis Ende August/Anfang September

Badeaufsicht: Wasser- und Freizeitverein Münster e.V.

Nutzungsentgelte: nur freitags, samstags und sonntags ... um den See herum

Für erholsame Spaziergänge sind die Pättkes entlang des Mühlenbaches („Pastors Allee") und um den Badesee herum zu jeder Jahreszeit ein lohnendes Ziel.

Weitere Informationen und aktuelle Eintrittspreise finden Sie unter: www.saerbeck.de

Zum Badesee
48369 Saerbeck
Tel. der Badeaufsicht: 02574 - 730

Wildfreigehege in Saerbeck

Neben heimischen Arten wie Rotwild, Wildschweinen Haushühnern und Ziegen entdecken Sie allerlei fremdartige Tiere wie Bisons, vietnamesische Hängebauchschweine und malaysische Kampfhähne.

Viele Tiere bewegen sich in dem weitläufigen Gelände in "Tuchfühlung" mit den Besuchern - ein ganz besonderes Erlebnis, nicht nur für Kinder. Für die kleinen Gäste gibt es zusätzlich natürlich auch Ponyreitmöglichkeiten.

Das Wildfreigehege befindet sich in fußläufiger Entfernung zur Jugendbildungsstätte Saerbeck (1 km).

Weitere Informationen finden Sie unter: www.wildfreigehege-saerbeck.de

Wildfreigehege Nöttler Berg
Westladbergen 30
(an der B 475 zwischen Saerbeck und Ladbergen)
48369  Saerbeck
Tel.: 02574-474 oder 6255

Freilichtbühne Greven-Reckenfeld

Die Münsterländische Freilichtbühne Greven-Reckenfeld e.V. ist eine mittelgroße Freilichtbühne mit 720 Sitzplätzen, die zur Hälfte überdacht sind. Sie liegt in einem Waldstück im Grevener Ortsteil Reckenfeld, nahe Emsdetten. Der Verein besteht aus circa 250 aktiven Mitgliedern, die ehrenamtlich jedes Jahr zwei bis vier Stücke auf die Bühne bringen.

Das aktuelle Spielprogramm und Hinweise auf sonstige Veranstaltungen sind auf der Homepage zu finden: www.reckenfeld-freilichtbuehne.de

Münsterländische Freilichtbühne Greven-Reckenfeld e.V.
Zur Freilichtbühne 36
48268 Greven
Telefon 02575-1566
mail(at)reckenfeld-freilichtbuehne.de

Kanutour (Rucksack Reisen)

Nahe der Pleistermühle befindet sich an der Werse die Kanustation von „Rucksack Reisen“.
Dort können stundenweise Kajaks und Canadier für Bootstouren ausgeliehen werden.
Es können spontan Boote ausgeliehen oder auch für komplette Touren geplant werden.
Fahrräder können auf Anfrage vom Start- zum Zielpunkt transportiert werden.

Touren für Schulklassen
Raus aus dem schulischen Alltag - mit Spaß aktiv sein in der Gruppe in freier eindrucksvoller Natur!

Da wird Lernen zum Erlebnis! Rucksack-Reisen bietet Tagestouren mit fächerübergreifenden oder fächerspezifischen Themen, die unterrichtsbegleitend durchgeführt werden können. Dazu erhalten Sie auf Wunsch entsprechendes Begleitmaterial.

Touren für Einzelpersonen, Familien und Kleingruppen
Diese Schnuppertouren sind von Rucksack-Reisen organisierte, fachkundig betreute Ausflüge, ideal für Einzelpersonen, Familien und Kleingruppen, die einen erholsamen und eindrucksstarken Tag erleben möchten. Nach einer gründlichen Einweisung fahren Sie auf eigene Faust.

Weitere Informationen, aktuelle Öffnungszeiten und Preise finden Sie unter: www.rucksack-online.de

Saerbecker Str. 5
48268 Greven
Tel: 02571 / 98273

Kanutour (Greven Marketing)

Kanutouren auf der Ems sind im Bereich zwischen Telgte und Greven besonders attraktiv. Die Ems verläuft hier noch weitgehend in ihrem natürlichen Bett. Erleben Sie die Naturschönheiten der Emsauenlandschaft bei einer Kanutour durch Auen, Felder, Wiesen und Wälder.

An der Einstiegsstelle erhalten Sie Ihre Paddel- und Sicherheitsausrüstung. Nach kurzer kompetenter Einweisung in die Handhabung der Boote und die Verhaltensregeln im Naturschutzgebiet Emsaue heißt es: "Leinen los". Besonderes sportliches Leistungsvermögen oder ausgefeilte Paddeltechnik sind auf dem ruhigen Fluss nicht erforderlich. Unterwegs besteht an besonders gekennzeichneten Uferstellen die Möglichkeit, eine Pause einzulegen.

Die An- und Abreise erfolgt in Eigenregie. Unser Tipp: Planen Sie Ihre Hin- und Rückfahrt per Rad. Radtransfer und -vermietung bieten wir Ihnen gerne als Zusatzleistung an.

(Quelle: Homepage des Greven Marketing)

Weitere Informationen zu möglichen Touren und Angeboten finden Sie unter: www.greven-tourismus.de

Greven Marketing
Alte Münsterstraße 23
48268 Greven
Tel.: (0 25 71) 13 00
Mail: info(at)greven-marketing.de

Kegelbahn Hotel Stegemann

Im Hotel Restaurant Stegemann stehen zwei vollautomatische Bundeskegelbahnen auch den Gästen der Jugendbildungsstätte Saerbeck zur Verfügung.

Das Hotel befindet sich in direkter Nähe zur Jugendbildungsstätte Saerbeck und ist daher in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen.

Weitere Informationen unter: www.hotel-stegemann.de

Hotel Stegemann
Westladbergen 71
48369 Saerbeck
Tel.: 0 25 74 - 929-0
Mail: info(at)hotel-stegemann.de

Sachsenhof Greven

Der Sachsenhof in Greven-Pentrup ist eine Rekonstruktion einer 1200 Jahre alten frühmittelalterlichen sächsischen Hofanlage mit Wohn- und Stallhaus, Grubenhaus, Scheune und Heuberg. Handwerksstätten wie ein Töpferofen und ein Rennofen, die nach archäologischen Befunden nachgebaut wurden, vervollständigen die Anlage. Ein Schwerpunkt der Arbeit am Sachsenhof ist der Anbau von Nutz- und Kulturpflanzen im Garten und Feld, sowie von ackerbegleitenden Wildkräutern.

Ziel der Anlage ist es, den Besuchern ein möglichst anschauliches und lebensnahes Bild frühmittelalterlich-sächsischer Lebensweise zu vermitteln. An den jährlich stattfindenden

Aktionstagen können die Besucher selbst erleben, wie die Menschen im 6.-8. Jhd. n. Chr. gelebt haben könnten und auch selbst handwerklich tätig waren.
Schulklassen und andere Gruppen können den Sachsenhof auf Anfrage aktiv erleben. Nach einer theoretischen und praktischen Einführung erarbeiten die Teilnehmer, wie nach Pflügen und Dreschen aus Körnern mit Mahlsteinen Mehl gemahlen und daraus Brot gebacken wird. Außerdem wird getöpfert, mit Handspindeln gesponnen und auf einem nachgebauten Standwebstuhl gewebt.

Das Gelände des Sachsenhofs ist zu jeder Zeit frei und kostenlos zugänglich.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.heimatverein-greven.de

Sachsenhof Greven
Pentruper Mersch
48268 Greven

Heimatverein Greven e. V.
Heimathaus in der Alten Post (Alte Münsterstraße)
- Haupteingang: Fredenstiege 16
48268 Greven
Tel. (0)25 71 / 51 95 8
Mail: info(at)heimatverein-greven.de

Erreichbarkeit mit dem Bus S50

Bergbaumuseum Ibbenbüren

Möchten Sie eine geschichtliche Führung erleben, bei der eine Sammlung von Stücken der 500 Jahre alten Bergbautradition eines der tiefsten Bergwerke Europas präsentiert wird? – Dann besuchen Sie das Bergbaumuseum in Ibbenbüren. Außerdem werden auch Fundstücke längst versunkener Welten und ein breites Spektrum von Fossilien aus dem Bergwerk präsentiert. Egal ob groß oder klein, der Spaß ist für jeden dabei.

Im Winterhalbjahr bleibt das Museum angemeldeten Gruppen vorbehalten. Interessenten sind eingeladen, sich telefonisch anzumelden und einen Besichtigungstermin, verbunden mit einer Führung, zu vereinbaren.

Im Sommerhalbjahr, von Mai bis September, ist das Museum an jedem zweiten und vierten Samstag im Monat von 14 bis 16:30 Uhr geöffnet.

Der Eintritt ist frei.

(Quelle: Homepage des Stadtmarketing Ibbenbüren)
 
Bergbaumuseum Ibbenbüren
Osnabrücker Straße 112 Tor 2
49477 Ibbenbüren
Telefon: 05451 899617
Anmeldung: bergbaumuseum.ibb(at)gmx.de

Domführung Münster

Anziehungspunkt in Münster ist unter anderem der Dom. Dieser kann im Rahmen einer Führung oder auch selber besichtigt werden. Zudem gibt es zahlreiche Veranstaltungen vor Ort.

Nähere Informationen dazu unter: www.paulusdom.de

Domverwaltung
Domplatz 28
48143 Münster
Telefon: 0251 / 495-6700
Mail: dom(at)bistum-muenster.de

Naturdenkmal "Dörenther Klippen" und "Hockendes Weib"

Die bizarre Felslandschaft "Dörenther Klippen" mit dem sagenumwobenen "Hockenden Weib" liegt südlich der Stadt im Wander- und Kletterparadies Teutoburger Wald. Sie ist vom Wanderparkplatz an der B 219 (Nähe Sommerrodelbahn) auf markierten Wegen zu erreichen.

Mit dem "Hockenden Weib" verbindet sich folgende Sage: In alter Zeit strömten die Fluten des Meeres oft tief ins Land bis an die Berge.
In einer Hütte am Fuße der Dörenther Klippen wohnte eine Frau mit ihren Kindern. Als nun die Flut nahte, nahm sie ihre Kinder auf den Arm und trug sie auf den Berg. Mit Entsetzen sah sie, wie das Wasser weiter stieg. Als es bis an ihre Füße reichte, hockte sie sich hin und befahl den Kindern auf ihre Schultern zu steigen und fing an zu beten
Als sie sich aufrichten wollte, war sie zu einem Felsblock geworden, der aus den Fluten ragte und die Kinder trug.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.ibbenbueren.de
(Tourismus, Freizeit, Sport)

Tourist-Information Ibbenbüren
Bachstraße 14
49477 Ibbenbüren
Tel. 05451 5454-540
Mail: info(at)stadtmarketing-ibbenbueren.de 

Zu Gast am Flughafen Münster/Osnabrück

Sie haben den Flughafen Münster/Osnabrück bisher nur als Passagier kennengelernt? Dann ist es an der Zeit, die faszinierende Flughafenwelt von einer ganz anderen Seite zu erleben. Finden Sie bei einer Flughafenführung heraus, wie Ihr Koffer nach dem Check-in in den Flieger kommt. Oder schauen Sie den Mitarbeitern auf dem Vorfeld bei der interessanten Arbeit zu. Ein besonderes Highlight ist die FMO Night Flight-Führung, bei der Sie den Flughafen bei Nacht erleben können. Starts, Landungen und Abfertigungen der Flugzeuge können aus nächster Nähe mitverfolgt werden. Der Höhepunkt des Abends ist eine Busfahrt über die beleuchtete Start- und Landebahn.

Während Ihres Besuches erfahren sie alles Wissenswerte rund um den FMO und blicken hinter die Kulissen eines Flughafens. Für die Teilnahme an den Führungen empfehlen wir ein Mindestalter von 6 Jahren. Eine Gruppe besteht aus max. 30 Personen.

Für spontane Ausflüge zum FMO eignet sich die erhöhte Airport-Terrasse. Von dort aus haben Sie beste Sicht auf das Flugfeld und können das rege Treiben beobachten! Die Besucherterrasse ist zu jeder Zeit geöffnet und befindet sich im I. OG im Terminal I. Über den Treppenaufgang, der sich auf der linken Seite des Flughafengebäudes befindet, gelangen Sie zur Aussichtsterrasse.

Weitere Informationen zu Preisen, gesonderten Terminen und weiterem, finden Sie unter: www.fmo.de

Flughafen Münster/Osnabrück       
Airportallee 1
48268 Greven
Tel.: 0 2571 94-1515
Mail: Empfang(at)fmo.de

Kunstmuseum Pablo Picasso Münster

Das Kunstmuseum Pablo Picasso Münster ist das erste und bisher einzige Picasso-Museum Deutschlands. Auf rund 600 Quadratmetern Ausstellungsfläche sind in thematischem Wechsel verschiedene Aspekte und Ausschnitte der umfangreichen Sammlung des Hauses zu bewundern.
Außerdem widmen sich Sonderausstellungen mit Leihgaben aus internationalen Museen und Sammlungen nicht nur dem Leben und Werk Picassos, sondern auch dem seiner Künstlerfreunde und Zeitgenossen.


2010 wurde das Museum anlässlich seines 10-jährigen Jubiläums von Graphikmuseum Pablo Picasso Münster in Kunstmuseum Pablo Picasso Münster umgetauft. Im Sommer 2013 empfing das Haus am Picassoplatz seinen 1.000.000. Besucher.

Mit den über 800 Lithographien Picassos der Sammlung Huizinga beherbergt das Museum eine in dieser Geschlossenheit weltweit einmalige Sammlung. Ergänzt wird der Bestand unter anderem durch die komplette Graphikfolge „Suite Vollard“ Picassos, die Sammlung Classen mit einer Kollektion französischer Malerbücher des 20. Jahrhunderts sowie 208 Graphiken Georges Braques (als Dauerleihgabe der Sparkasse Münsterland Ost). In thematischem Wechsel sind verschiedene Ausschnitte des umfangreichen Eigenbestandes des Hauses zu sehen. Diese werden häufig ergänzt durch Leihgaben von bedeutenden Museen aus ganz Europa. So werden in den regelmäßig wechselnden Ausstellungen immer wieder andere Aspekte in Leben und Werk Picassos behandelt, wobei auch seine Künstlerfreunde und Zeitgenossen häufig Beachtung finden.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.kunstmuseum-picasso-muenster.de

Kunstmuseum Pablo Picasso Münster
Picassoplatz 1
48143 Münster
Tel. 0251 / 41 44 710
Mail: info(at)picassomuseum.de

Kletterwald Ibbenbüren

Ob für einen Tagesausflug mit Familie und Freunden, eine Klassenfahrt oder einen Betriebsausflug – der Kletterwald Ibbenbüren bietet für jeden Anlass, jeden Anspruch und fast jedes Alter ein Erlebnis der besonderen Art.

Jahrhunderte alte Laubbäume und märchenhafte Hügel – mitten in der Parklandschaft des Münsterlandes liegt der Kletterwald Ibbenbüren, einer der ersten und besten Kletterwälder Deutschlands.

Auf einer Fläche von 30.000 Quadratmetern können Sie hier zehn Parcours in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen mit insgesamt 151 Kletterelementen wie Netzbrücken, Bohlen, Schaukeln, Seilbahnen, Surfbrettern und Tarzan-Sprüngen in einer Höhe von ein bis 14 Metern erobern.

Weitere Informationen, aktuelle Preise und Öffnungszeiten unter: www.Kletterwald-ibbenbueren.de

Kletterwald Ibbenbüren
Ledder Str. 110
(am Heimathaus/Freizeithof Bögel-Windmeyer)
49477 Ibbenbüren
Telefon: 05451-5448794 oder 0170/7963515
Reservierung: 05407-3469210
Mail: info(at)kletterwald-ibbenbueren.de

Stadtführung mit StattReisen Münster

Wir bieten Ihnen Stadtführungen und Nachtwächter-Rundgänge, unsere Krimiprogramme sind mörderisch gut und kriminell spannend und bei unseren Stadtspielen erleben Sie Münster einmal ganz anders. Und weil (Münster-)Liebe auch durch den Magen geht, verwöhnen wir Sie mit Mörder-Menüs und anderen kulinarischen Angeboten.

Seit mehr als 25 Jahren sind wir die Experten in Sachen Stadttouristik in Münster. Unsere vielfältigen informativen und spannenden Programme bieten ein umfangreiches und lebendiges Spektrum sowohl für Besucher als auch für Kenner der Stadt Münster.

Weitere Informationen dazu finden Sie unter: www.stattreisen-muenster.de

StattReisen Münster
Rothenburg 47
48143 Münster
Telefon: 02 51-41 40 333
Mail: info(at)stattreisen-muenster.de

Theater in Münster

Als größte und traditionsreichste Kultureinrichtung Münsters sieht das Theater Münster mit seinen fünf Sparten – Musiktheater, Schauspiel, Tanztheater, Konzert und Jungem Theater – die Vermittlung dieser Vielfalt an ein breites Publikum als seine zentrale Aufgabe.

In jeder Spielzeit stehen im Großen Haus, im variablen Kleinen Haus und in der neuen Spielstätte U2 rund 30 Premieren und 600 Vorstellungen auf dem Spielplan. Sie bilden ein breit gefächertes Programm aus Bekanntem und Neuem – angefangen von den großen Klassikern bis hin zu Ur- und Erstaufführungen.

Weitere Informationen und aktuelle Vorführungen unter: www.theater-muenster.com

Städtische Bühnen Münster
Neubrückenstraße 63
48143 Münster
Tel. 02 51/ 59 09 - 0
Mail: staedt.buehnen(at)stadt-muenster.de

Erreichbarkeit mit dem PKW

Allwetterzoo Münster

Du willst mit Deinen Freunden spielen und toben und spannende Geheimnisse der Natur erfahren?

Dann bist du im Allwetterzoo genau richtig. Wer viel Gepäck dabei hat, der nimmt am Eingang am besten einen Bollerwagen mit. An kleinen und großen Bären vorbei geht’s Richtung Tropenhaus. Pass auf, dass die Aras nicht deine Brille klauen, denn genau wie später bei den Kattas und Guerezas führt der Weg direkt durch ihre Anlage hindurch. Mit guten Augen findest du im Tropenhaus ganz viele Tiere. Der Dschungel ist so dicht, dass du schon genau hinsehen musst, um die vielen Vögel und die großen Flughunde zu entdecken.

Und jetzt geht es in den Kinder- und Pferdepark, denn da gibt es viel anzufassen und auszuprobieren. Auf der Streichelwiese kommen freche Ziegen, winzige Schafe und riesige Hühner blitzschnell angelaufen, die sich gern von dir verwöhnen lassen. Aber gönne deinen erwachsenen Begleitern doch erst einmal eine Pause. Große Tische in lauschigen Ecken laden zum Picknick ein. Danach bist du gestärkt für die Hexe "Azoora" mit dem Donnerbesen, kannst auf einem "Stahlross" mit den Pferden um die Wette radeln oder den Wasserspielplatz stürmen. Und es gibt noch so viel mehr zu entdecken…

Weitere Informationen unter: www.allwetterzoo.de

Westfälischer Zoologischer Garten Münster GmbH
Sentruper Straße 315
48161 Münster
Telefon: 0251 8904 -0       
E-Mail: info(at)allwetterzoo.de

Big Wall – Kletterhalle in Senden/Bösensell

Das Klettercentrum Münsterland hat dem Kletteranfänger oder dem Hardmover genauso viel zu bieten wie dem Radtouristen oder dem Biergartenfreund. Rund 800m² Kletterfläche, 15m Wandhöhe, ein kleiner Fitnessbereich und unsere Sauna erfreuen jedes "Kletterer-Herz". Fürs Planen neuer Klettertouren oder einfach nur für die Pause zwischendurch haben wir ein gemütliches Café und im Sommer einen schönen Biergarten!

Unser engagiertes Team betreut Einzelpersonen oder Gruppen, feiert Kindergeburtstage und klettert mit den Kids, dass die Eltern nur so staunen. Von Sonderveranstaltungen gar nicht zu reden: Betriebsausflüge, Teambuildings, Wandertage, Grillabende, Weihnachtsfeiern, u.v.m..

Weitere Informationen unter: www.bigwall.de

Big Wall Klettercentrum Münsterland
48308 Senden-Bösensell
Im Südfeld 2
Tel: 02536 / 34 11 68
Mail: info(at)bigwall.de

Domführung Osnabrück

Regelmäßige öffentliche Führungen durch den Dom gibt es an jedem 4. Samstag im Monat um 13 Uhr.

Treffpunkt ist unter der Orgel, Kosten 2 € pro Person, Kinder und Jugendliche dürfen gratis teilnehmen. Dauer: etwa 1 Stunde.

Das Diözesanmuseum bietet auf Anfrage spezielle Themenführungen an, z.B. unter dem Motto "Romanik", "Menschen im Dom" und "Kunsthistorische Höhepunkte".

Weitere Informationen finden Sie unter: www.bistum-osnabrueck.de/dioezesanmuseum

Diözesanmuseum
Domhof 12
49074 Osnabrück
Telefon: 0541/ 318-481
Telefax: 05 41/ 318-482
Mail: museum(at)bistum-os.de

Felix-Nussbaum-Haus und Kulturgeschichtliches Museum Osnabrück

Direkt in der Innenstadt befinden sich das Felix-Nussbaum-Haus und das Kulturgeschicht-liche Museum, die räumlich miteinander verbunden sind.

Das 1998 eröffnete, von Daniel Libeskind entworfene Felix-Nussbaum-Haus besitzt die weltweit größte Sammlung des in Osnabrück geborenen Malers Felix Nussbaum, der 1944

in Auschwitz ermordet wurde. Sein Werk ermöglicht einen sehr persönlichen Einblick in die Situation der ins Exil getriebenen deutschen Juden und belegt seinen Rang als bedeutender Künstler der Moderne.

Das Kulturgeschichtliche Museum beherbergt die Stadtgeschichte-Ausstellung und umfangreiche Sammlungen in den Bereichen Archäologie, Kunsthandwerk und Design, Stadtgeschichte und Alltagskultur. Herausragende Sammlungen im Bereich der Kunst sind die Grafiksammlung von Albrecht Dürer und die Niederländische Gemäldesammlung des 16. bis 19. Jahrhunderts.

Die Museen bieten ein umfangreiches Programm für Kinder an: Im Felix-Nussbaum-Haus liegt der Schwerpunkt in der eigenen Auseinandersetzung mit verschiedenen Themenkomplexen in Nussbaums Werk. Nach einer zeichnerischen Annäherung vor den Originalen der Nussbaum-Sammlung folgt die intensive malerische Umsetzung in den Werkstatträumen der Museumspädagogik.

Im Kulturgeschichtlichen Museum begeistern u. a. die Themen „Steinzeit“, „Scriptorium“ oder „Licht in die Vergangenheit“ die Schüler.

 
Weitere Informationen finden Sie unter: www.osnabrueck.de

Felix-Nussbaum-Haus und Kulturgeschichtliches Museum
Lotter Straße 2
49078 Osnabrück
Tel.: 0541 323-2207 oder 0541 323-2237
Mail: museum(at)osnabrueck.de

Freilichtspiele Tecklenburg

Die Freilichtspiele Tecklenburg in der aus dem 12. Jahrhundert stammenden Burgruine sind das größte Freilicht-Musiktheater in der Bundesrepublik. Seit vielen Jahren ist das künstlerische Profil der Bühne insbesondere geprägt von hochklassigen Inszenierungen aus dem Bereich des klassischen und modernen Musicals, die jährlich rund 100.000 Besucher begeistern. Die Verpflichtung von bekannten, internationalen Darstellern aus ganz Europa hat dazu geführt, dass laut Fachpresse die Freilichtspiele Tecklenburg sich in die "1. Bundesliga" der Musicalbühnen katapultiert haben. Ein Highlight sind immer wieder die speziellen Kinderproduktionen.

Weitere Informationen, Preise etc. unter: www.freilichtspiele-tecklenburg.com

Freilichtspiele Tecklenburg e. V.
Schlossstr. 7
49545 Tecklenburg
Telefon: (05482) 220 / 227
Mail: info(at)buehne-te.com

Kletterhalle High Hill in Münster

Die vielseitige und abwechslungsreiche Indoor-Kletteranlage mit Schwerpunkt Bouldern und Leadklettern bietet alles, was das Kletterer-Herz begehrt:

athletisches Klettern im Vorstiegsbereich, spielerisches und anspruchsvolles Bouldern an den neugestalteten bis zu vier Meter hohen Boulder-Blöcken, dynamisches Speed-Climbing am Toprope und vieles mehr! Für die ersten Versuche in der Vertikalen bieten wir einen Anfängerbereich mit Topstops an, der unter professioneller Leitung erklettert werden kann - in unser Halle ist für jeden etwas dabei! In unserem Bistro könnt Ihr Eure Energie wieder aufladen

Weitere Informationen finden Sie unter: www.high-hill.de

Salzmannstr. 140
48159 Münster
Telefon: 0251-2396677
Mail: info(at)high-hill.de

Kunsthalle Dominikanerkirche Osnabrück

Die Kunsthalle Osnabrück zählt zu den schönsten – und anspruchsvollsten – Ausstellungsräumen für zeitgenössische Kunst in Norddeutschland. Situiert in einer ehemaligen Dominikanerkirche mit umgebautem Klosterkomplex, stellen hier seit 1992 regionale, nationale und zunehmend auch internationale Künstler ihre Werke auf einer Gesamtfläche von rund 1.500 Quadratmetern aus.
 
Während die ehemaligen Klosterräume den Künstlern ein neutrales Ambiente bieten, das sich nach Art eines White Cubes vielfältig bespielen lässt, ist das dank der hohen Fenster von Tageslicht durchflutete Kirchenschiff mit seinen imposanten Ausmaßen und einer Höhe von einundzwanzig Metern für ortsspezifische künstlerische Eingriffe geradezu prädestiniert.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.kunsthalle.osnabrueck.de

Kunsthalle Dominikanerkirche
Hasemauer 1
49074 Osnabrück
Tel.: 0541 323-2190
Mail: kunsthalle(at)osnabrueck.de

Freilichtmuseum Mühlenhof in Münster

Wer sich im münsterschen Freilichtmuseum näher umsieht, die plattdeutschen Urkunden liest, den Erläuterungen der Museumsführer lauscht, die landschaftsgerechten Anlagen rund um die Höfe und Häuser betrachtet, merkt bald: Der Mühlenhof ist ein besonderes Freilichtmuseum, das auf ganz eigene Weise etwas von der Kultur und Geschichte des Münsterlandes bewahrt und vermittelt.

Auf dem rund fünf Hektar großen Gelände erwarten die Besucher an die 30 große und kleine Bauwerke aus dem 16. bis 19. Jahrhundert. Überwiegend handelt es sich um Originalbauten, die von ihren ursprünglichen Standorten im ländlichen Münsterland und Emsland ins Freilichtmuseum umgesetzt wurden. Einige weitere wurden nach alten Vorbildern rekonstruiert. Im Inneren sind die Häuser mit historischem Gut ausgestattet, das einen Eindruck von den Gewohnheiten und Lebensumständen sowie Arbeitsweisen der Menschen gibt, die hier einmal zu Hause waren.

Das Leben der Menschen im früheren Münsterland kann man anschaulich erfahren und mit allen Sinnen erleben: am Herdfeuer im Gräftenhof des Großbauern, im rauchdurchzogenen Mühlenhaus, in der einklassigen Landschule, im Dorfladen oder in den Handwerkerhäusern.

Weitere Informationen, Öffnungszeiten und Preise finden Sie unter: www.muehlenhof-muenster.org

Mühlenhof Freilichtmuseum
Theo-Breider-Weg 1
48149Münster
Tel.: 0 251 981200
Mail: info(at)muehlenhof-muenster.org

Museum am Schölerberg Osnabrück

In unseren Dauerausstellungen können Sie in die Welt von Regenwurm und Springschwanz eintauchen und 300 Millionen Jahre Erdgeschichte erleben. Schlendern Sie durch die Osnabrücker Altstadt und biegen kurz in den Wald ab. Überall gibt es jede Menge Überraschungen zu entdecken! Sie können entweder eine Führung buchen, oder selbst auf Entdeckungsreise gehen. Kinder können mit unseren Museumsrallyes die Ausstellungen erkunden.

Planetarium
Wir nehmen Sie mit auf eine Reise in weit entfernte Galaxien! Einerlei ob die Sonne draußen scheint oder Wolken den Himmel bedecken: Im Planetarium leuchten immer die Sterne. Und vom bequemen Sessel aus lassen sich phantastische Reisen durch das Planetensystem fast bis ans Ende des Kosmos starten...

Weitere Informationen, u.a. zu Öffnungszeiten und Preisen finden Sie unter: www.osnabrueck.de/mas/startseite.html

Museum am Schölerberg
Natur und Umwelt - Planetarium
Umweltbildungzentrum
Klaus-Strick-Weg 10
49082 Osnabrück
Telefon: 0541 56003-0

Mail allgemein: besucherservice(at)osnabrueck.de
Mail für Führungen: LehmannG(at)osnabrueck.de 

NaturZoo Rheine

Tiere erleben, Natur begreifen...
... ist unser Leitthema. Die Tiere erleben Sie mit allen Sinnen natürlich nur bei einem Besuch im NaturZoo! Mit Lernspielen, Zooführungen und einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm bringen wir Ihnen die Tiere nahe: „Natur begreifen“ – im wahren Sinne des Wortes. Im ersten Affenwald Deutschlands begegnen Ihnen (fast) frei lebende Berberaffen. Pinguine laufen Ihnen in der Seevogel-Voliere über den Weg, Reiher und Ibisse fliegen in der Feuchtbiotop-Voliere über Ihre Köpfe, und über 100 Weißstörche leben gar ganz frei. Wo direkte Kontakte nicht möglich sind, da begegnen Ihnen die Tiere auf Augenhöhe: Die Seehunde kann man beim Tauchen unter Wasser beobachten und die Gibbons beim Hangeln in den Baumkronen von einem Hochstand aus bestaunen. Auge in Auge mit Tigern und Lippenbären: Spektakuläre Einblicke in die natürlich gestalteten Gehege machen es möglich.

Weitere Informationen, aktuelle Öffnungszeiten und Preise entnehmen Sie bitte der Homepage: www.naturzoo.de

NaturZoo Rheine
Salinenstraße 150
48432 Rheine
Telefon: 05971-16148-0
Mail: info(at)naturzoo.de

LWL-Museum für Naturkunde - Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium

Das Naturkundemuseum wurde 1892 gegründet. Auf einer Fläche von rund 4.200 Quadratmetern werden verschiedene Sonder- und Dauerausstellungen gezeigt. Außerdem befindet sich mitten im Museum ein Großplanetarium. Der 3.500 Quadratmeter große Museumshof bietet zahlreiche Attraktionen. Über einfache, barrierefreie Zugänge kann das Museum erforscht werden. Verweilen in den Ausstellungen, um die unaufdringlich eingefügten Kunstobjekte genauer zu betrachten, ist erwünscht.

Einzigartige Objekte befinden sich im Münsteraner Naturkundemuseum. Der weltweit größte Ammonit mit 1,80 Meter im Durchmesser steht frei zugänglich im Museumsfoyer. Er wurde von der Paläontologischen Gesellschaft zum Fossil des Jahres 2008 ernannt. Als einziges Museum in Deutschland ist hier das "Porträt der Milchstraße" von Jon Lomberg als hinterleuchtetes, 12 Quadratmeter großes Bild zu sehen.

Im LWL-Planetarium mitten im LWL-Museum für Naturkunde können fremde Planeten, Sterne und astronomische Ereignisse vom bequemen, drehbaren Armlehnsessel aus erforscht werden. Als eines der wenigen Großplanetarien Deutschlands besitzt es einen Kuppeldurchmesser von 20 Metern und bietet 260 Menschen Platz.


Mit regelmäßig wechselnden Vorführungen und einem breiten Programmangebot finden Hobbyastronomen und Sterneninteressierte ein Angebot für jeden Geschmack und jede Altersgruppe. 9000 Sterne funkeln an der Kuppel des Großplanetariums – egal, wie draußen das Wetter ist.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.lwl-naturkundemuseum-muenster.de

LWL-Museum für Naturkunde
Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium
Sentruper Str. 285
48161 Münster
Tel. : 02 51.591-60 50
Mail: naturkundemuseum(at)lwl.org

Freizeitpark Sommer-Rodelbahn mit Märchenwald in Ibbenbüren

Von Zwergen, Prinzessinnen und sommerlichen Schlittenfahrten
90 Jahre Sommerrodelbahn Ibbenbüren

Rasant, märchenhaft und erlebnisreich geht es im Freizeitpark Sommerrodelbahn in Ibbenbüren zu. Im Jahr 1926 kam einem Bergmann die Idee zu abenteuerlichen Rodelfahrten – ganz ohne Schnee. Und noch heute sausen die Schlitten den Hang hinab. Liebevoll in den Teutoburger Wald eingebettet, lockt der Park jährlich tausende Familien von nah und fern.

Hügel um Hügel sausen Jung und Alt auf der ältesten Sommerrodelbahn Deutschlands hinunter. Das Herzstück des Parks besitzt echten Kultstatus.

Eine Pause von der rasanten Sause verspricht der Märchenwald. Dort warten Rotkäppchen, der gestiefelte Kater, die Bremer Stadtmusikanten und viele Figuren mehr. Elf Grimmsche Märchen und viele weitere Schlösser, Burgen und Höhlen gibt es zu erkunden.

Unter lauschigen Buchen können sich die Kinder auf rund 2500m² Spielplätzen austoben, Autoscooter und Eisenbahn fahren.

Wenn dann der Bauch knurrt, erwarten die Besucher am Fuße der Rodelbahn allerlei Köstlichkeiten, für die sogar der Wolf das Rotkäppchen stehen lässt. Picknicklust und Trinkpäckchenlaune sind stets willkommen und werden im gesamten Gelände mit vielen Rastplätzen unterstützt.

Öffnungszeiten und Preise entnehmen Sie bitte der Homepage: www.sommerrodelbahn.de

Sommerodelbahn Ibbenbüren
Münsterstrasse 256
49479 Ibbenbüren
Tel: 0 54 51 / 32 26
Mail: info(at)sommerrodelbahn.de

DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst

Die ehemalige Klosteranlage der Zisterzienserinnen, aus dem Jahre 1256, wird seit 2004, nach einer umfangreichen Instandsetzung, als Kunsthaus genutzt. Ausstellungen und Installationen, partizipative Kunstprojekte, Licht- und Klangkunst, das außergewöhnliche Stipendiumsprogramm, Workshops oder offene Kunstprojekte laden Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum Mitdenken, Mitmachen und Miterleben ein. Feste, Konzerte, Lesungen und Theateraufführungen lassen im DA Kultur erleben. Die fulminante Rekonstruktion der Klosteranlage Gravenhorst zieht das Publikum heute nicht nur als atmosphärisch dichtes Ausstellungsforum für Zeitgenössische Kunst in seinen Bann. Sie macht auch neugierig, mehr über die Geschichte des Ortes zu wissen, der uns in seiner architektonischen Gestalt über ferne Zeiten zu berichten scheint. Parallel zu den Ausstellungen und Veranstaltungen wird im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst ein Vermittlungsprogramm angeboten. BesucherInnen erhalten bei unterschiedlichen Themenführungen ein lebendiges Bild der Klostergeschichte und der Kunst- humorvoll, schauspielernd und erlebnisreich.

Die ehemalige Klosteranlage ist in ihrer Gesamtheit nahezu vollständig erhalten. Sie vermittelt nicht nur ein Bild vom Kloster als spirituellem Ort, sondern zeigt sehr anschaulich das Kloster als Wirtschaftseinheit. Es liegt inmitten von Wäldern und Wiesen, die Pacht – Naturalien und Geld - einbrachten. Das Wirken der Nonnen zwischen Himmel und Erde, zwischen Spiritualität und Pragmatismus prägt diesen Ort bis heute.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.da-kunsthaus.de

DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst
Klosterstraße 10
48477 Hörstel
Tel. 0 54 59 / 91 46 - 0
Mail: da-kunsthaus(at)kreis-steinfurt.de